Zu Jenny Baier

„Ich stehe für Bürgernähe und Engagement.“

Jenny Baier wohnt fast ihr ganzes Leben schon im Stadtteil Schweinau. Nach ihrem Abitur an der Wilhelm-Löhe-Schule absolvierte sie eine Ausbildung zur Bankkauffrau sowie eine Weiterbildung zur Bankfachwirtin. Würde man sie spontan besuchen, träfe man sie beim Spielen oder Kochen mit ihrer Familie oder mit guten Freunden. Außerdem geht sie gerne laufen, fährt viel Fahrrad oder macht Ausflüge und Reisen.

Als Stadträtin für die SPD zu kandidieren, fiel ihr trotz fehlenden Parteibuchs leicht. Denn um Dinge zu verändern und zu bewegen, ist eine gute Plattform wichtig. Mit der Nürnberger SPD ist dies gegeben. Die Partei steht für soziale Gerechtigkeit, Familienpolitik und fördert die Bildung. Das ist Jenny Baier sehr wichtig, denn Kommunalpolitik ist die Grundlage des Miteinanders und Zusammenlebens.

Was ihr am Herzen liegt

Der berufstätigen Mutter dreier Kinder liegt die Familien-, Gesundheits- und Umweltpolitik am Herzen, aber berufsbedingt auch die Finanzpolitik. Als Stadträtin will sie für ganz Nürnberg da sein. Sie steht für ein gutes Miteinander aller Generationen und Kulturen. 

Sie ist aufgrund ihrer verschiedenen ehrenamtlichen Tätigkeiten gut vernetzt und hat Kontakt mit den unterschiedlichsten Bildungs- und Gesellschaftsstrukturen. Sie ist bürgernah und möchte im Dialog mit den Menschen erfahren, was ihnen am Herzen liegt. Die Stadt Nürnberg soll für alle, die hier leben, Heimat bedeuten.

Wissenswertes

KONTAKT

Rottweiler Strasse
90441 Nürnberg
Tel. 09119894844
brehm2020.de/jenny.baier
jeb@spd-nuernberg.de

WERDEGANG

Jahrgang: 1974
Beruf: Bankfachwirtin
Familienstand: verheiratet, 3 Kinder
Sachgebiete: Familie, Umwelt, Finanzen
Ortsverein: St. Leonhard – Schweinau
Aktivitäten und Mitgliedschaften:

  • stv. Vorsitzende im AWO Ortsverband Großreuth / Gebersdorf
  • Kirchenvorstand der Kirchengemeinde St. Leonhard / Schweinau,
  • Vorsitzende des Elternbeirates der Kindertagesstätte Tausendfüßler
  • Mitglied im Frauennetzwerk Courage
  • Schöffin am Amtsgericht Nürnberg
ZIELE UND FORDERUNGEN
  • Milliarden für neue Schulen und 7.000 neue Kitaplätze
  • Mehr Investitionen für eine sichere und saubere Stadt
  • 365-Euro-Jahresticket für Nürnbergs Busse und Bahnen Durchgehendes, sicheres Radwegenetz in ganz Nürnberg
  • Mehr Treffpunkte für Senioren und Nachbarschaftshelfer
  • Bezahlbarer Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen