Über Christine Burmann

Geboren 1977. Aufgewachsen bin ich auf dem elterlichen Ferienbauernhof in Eichenberg beim Altmühlsee. Nach dem Abschluss der Wirtschaftsschule habe ich eine Ausbildung zur Examinierten Krankenschwester im Kreiskrankenhaus Roth erfolgreich abgeschlossen und mich währenddessen in der Jugendauszubildendenvertretung engagiert und politisiert. Mit 18 Jahren bin ich nach Nürnberg gezogen. Nürnberg ist seither meine Heimat, auch meine Herzensheimat. Hier habe das Abitur auf dem damaligen Nürnberg Kolleg nachgeholt und im Anschluss Politikwissenschaften studiert. Schon immer war ich ehrenamtlich im Bereich Feminismus und Sozialpolitik aktiv und engagiert. Unter anderem bei RadioZ, in der feministischen Redaktion „Quotenstunde“ und beim Nürnberger Menschenrechtszentrum e.V..

Menschenrechte und Feminismus

Dem Bereich Menschenrechte bin ich treu geblieben. In der Stabsstelle Menschenrechtsbüro & Frauenbeauftragte der Stadt Nürnberg arbeite ich mit Akribie und Leidenschaft an den Themen Menschenrechte und Diversität, Nachhaltigkeit, Inklusion und den Rechte von Lesben, Schwulen, Trans* und Inter*. Meine feministische Grundhaltung von Kindesbeinen an beinhaltet auch immer ein Stück Gesellschaftskritik zum Wohle aller. 

 

Hobbys und Freizeit

Meine Hobbys sind Frauenfußball, Comics und Bergwandern. Im Fußball bin ich in der Theorie besser als in der Praxis. Aber im Fußball gilt, wie in der Politik, es zählt Wille und Leidenschaft und wer nicht antritt hat schon verloren.

Warum ich antrete: Demokratie lebt vom Einsatz der Menschen. Ich will in meiner Stadt mitgestalten.

 

Wissenswertes

KONTAKT

Karl-Bröger-Straße 9
90459 Nürnberg
Tel. +491799110611
brehm2020.de/christine.burmann
cb@spd-nuernberg.de

WERDEGANG

Jahrgang: 1977
Beruf: Politikwissen­schaftlerin
Sachgebiete: Menschenrechte und Sozialpolitik, Umwelt
Ortsverein: Altstadt
Aktivitäten und Mitgliedschaften: 1. FCN Frauen und Mädchenfußball e.V., ZONTA Club Area Nürnberg, Deutscher Alpenverein e.V., FAU Alumni e.V., Bundesjugendnetzwerk Lambdan e.V.

ZIELE UND FORDERUNGEN
  • Ausbau des Nahverkehrs und des Radwegenetzes
  • Sonderprogramme für mehr Grün für Nürnberg
  • Mehr Freiraum für Nürnbergs Kulturszene
  • Einsatz für Menschenrechte, Vielfalt und Respekt in Nürnberg
  • Bezahlbarer Wohnraum für alle Bevölkerungsgruppen